Tauchparadies in Belgien

Die Jugendtauchgruppe unseres Vereins hat sich im Mai auf den Weg nach Belgien ins TODI gemacht.

Das TODI ist ein Indoor-Schnorchel- und Tauchzentrum, wo Besucher unter optimalen Bedingungen und in Sicherheit die Wunderwelt unter Wasser zwischen farbenfrohen tropischen Süßwasserfischen und lebensechten Dekorelementen genießen können.
Ein gigantisches Tauchbecken: 10 Meter tief und 36 Meter Durchmesser mit mehr als 6.200.000 Liter Wasser und einer Temperatur von 23°.

Um 8:00 haben wir uns in Langenfeld an unserer Druckkammer getroffen, Unterlagen auf Vollständigkeit geprüft, die benötigte Ausrüstung eingepackt und sind dann losgefahren.

In Belgien angekommen haben wir zunächst die Tauchgänge besprochen und die Gruppeneinteilung vorgenommen. Das Ticket läuft ab Betreten/Check-in für 2 Stunden (inkl. Umziehen, Duschen, Tauchen). Flaschen, Jackets und Blei bekommt man vor Ort gestellt. Die eigene Ausrüstung wie Tauchanzüge und Atemregler sind aus hygienischen Gründen vor Ort zu reinigen.

Nachdem die Ausrüstung zusammengebaut und der Buddy-Check durchgeführt wurde, konnten wir endlich ins Wasser. Wir alle Kids und Betreuer, waren sehr beeindruckt. Es war einfach klasse und ein tolles Erlebnis für unseren Tauchernachwuchs. Zwei unserer Kids haben außerdem vor Ort ihre Kindertauchabzeichen erworben.

Im Anschluss wurden die Logbücher geschrieben und die durchgeführten Tauchgänge besprochen. Vor der Rückfahrt ging es dann noch zum Essen in eine belgische Frittenbude um die Ecke.

Wir waren uns einig: Es war ein wunderbarer und gelungener Ausflug.

 

Wette verloren – Trainer-C gewonnen

Wette verloren - Trainer-C gewonnen

Was Ende 2019 mit einer Wette begann, endete jetzt mit der bestandenen Prüfung zum Trainer-C Sporttauchen.

Worum ging es?

Falls wir mit mindestens zehn Tauchern beim Neujahrsschwimmen der DLRG Düsseldorf 2020 starten, würde Max sich für den Trainer-C anmelden. Mit insgesamt elf Tauchern haben wir teilgenommen und seit dem letzten Wochenende einen neuen Trainer-C dazugewonnen, der uns unterstützt.

Herzlichen Glückwunsch Max.

Reduzierung der Wassertemperatur

Reduzierung der Wassertemperatur

Vor dem Hintergrund der schwierigen Energieversorgungssituation hat die SGL als Betreiberin übereinstimmend mit der Stadtentwicklungsgesellschaft als Besitzerin des Langenfelder Stadtbades entschieden, die Gasverbräuche zu reduzieren. In Anbetracht der aktuellen politischen wie auch klimatischen Lage erscheint dies vertretbar und angezeigt.

Konkret bedeutet dies, dass die Wassertemperatur im Schwimmerbecken (Hallenbad) um 2°C herabgesetzt wird. Parallel hierzu wird auch die Raumlufttemperatur um 2°C gesenkt. Das Wasser im großen Becken hat danach eine Temperatur von 26°C, die der Raumlufttemperatur beträgt 28°C.

Das Lehrschwimmbecken ist hiervon nicht betroffen.

Grünschnitt am Vereinssee

Der erste Grünschnitt an unserem Vereinssee in diesem Jahr wurde dank der vielen Helfer sehr schnell erledigt. Trotz Regen, Hagel und Gewitter sind alle anstehenden Arbeiten reibungslos ausgeführt worden. Die Dächer der beiden Hütten sind wieder sauber, Wege und Treppen von Unkraut und Sträuchern frei geschnitten. Der See ist bereit für die anstehende Tauchsaison. Zum Schluss ließ sich dann auch noch die Sonne blicken.

Vielen Dank an alle Helfer für die tolle Unterstützung.

Schnee am See

Schnee am See

Antauchen mit Glühwein, das gab es bei uns bis jetzt auch noch nicht. Unser Start in die neue Tauchsaison fand dieses Jahr bei winterlichen Temperaturen und mit kurzem leichtem Schneefall statt. Warm angezogen mit Skihosen, Mützen und Handschuhen war die Stimmung trotz der kühlen Temperaturen ausgesprochen gut. Drei von uns waren sogar im See und hatten einen schönen Tauchgang bei 6 °C Wassertemperatur und guter Sicht.

Rund 20 Mitglieder fanden sich insgesamt ein und auch die Sonne ließ sich später noch blicken.

 

Tauchervollversammlung 2022

Tauchervollversammlung 2022

Im Anschluss an die jährliche Kompressoreinweisung fand die Tauchervollversammlung als Präsenzveranstaltung im Vereinsheim statt.

Unser Abteilungsleiter Christian berichtete von den im vergangenen Jahr vorgenommenen Investitionen für die Kaskade und Leihausrüstungen. Die Budgetaufstellung für das laufende Jahr lässt neben Aufwendungen für Wartung und Inspektionen dagegen kaum Spielraum für weitere Neuanschaffungen. Schön ist, dass trotz Pandemie die Mitgliederanzahl im Tauchsport des Vereins auf einem konstanten Niveau gehalten wurde.

Laut unserem Gerätewart Florian sind sämtliche Ausrüstungsgegenstände von der Revision zurück und damit einsatzbereit.

In der Jugendtauchabteilung gab es in 2021 drei Neuzugänge und drei Abgänge, sodass die Anzahl der Kids unverändert ist.  Das Training ist gut besucht. Wie auch im letzten Jahr findet dieses Jahr im August wieder das Seewochenende der Jugendtauchgruppe am See statt. Außerdem, berichtet Andrea, ist im Mai ein Besuch im Todi/Belgien geplant.

Folgende Veranstaltungen sind vorgesehen:

  • 02. Apr Antauchen
  • 09. Apr Grünschnitt am See
  • 22. Mai Ausflug ins TODI (Jugentauchgruppe)
  • 11. Jun  Sommerfest
  • 20. Aug Sommerfest mit Übernachtung am See (Jugendtauchgruppe)
  • 27. Aug Kindertriathlon
  • 22. Okt Grünschnitt am See
  • 29. Okt Abtauchen

Sofern Kompressoreinweisungen noch nachgeholt werden müssen, kann dies idealerweise montags vor bzw. nach dem Schwimmbadtraining oder donnerstags nach einem Seetauchgang erfolgen. Bitte wendet Euch zwecks individueller Terminvereinbarung an die zuständigen Kompressorbeauftragten Axel van de Mötter oder Dirk Kaufmann.

dive4life mit den Stickstoff Junkies

Wer für unsere Taucher-Kids zu alt geworden ist und noch nicht mit den „Alten“ Erwachsenen abhängen möchte, für den gibt es im SV-Langenfeld die Stickstoff Junkies. Wir sind eine Gruppe von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, in der wir gemeinsames Tauchen und einfach nur Spaß haben in genau der richtigen Mischung leben.

Getreu diesem Motto war unser letzter Trip ins dive4life in Siegburg, am Samstag, den 12. Februar. Das dive4life ist ein 20 m tiefer Indoor-Tauchturm mit glasklarem Wasser, entspannten 26 °C und vielen versenkten Attraktionen. Mit am Start waren Annika, Max, Carina und Sally. Teilweise mit eigener Ausrüstung und teilweise mit Leihausrüstung ging es ins Wasser, Luft gab es vor Ort nach dem Motto – all you can dive.

In zwei ausgedehnten Tauchgängen ging es durch Unterwasserhöhlen, vorbei an versenkten Statuen und an einem Schiffswrack. Die Schwerelosigkeit im Wasser nutzten wir, um mit Leichtigkeit mehrere Höhenmeter zu erklimmen oder wie ein Vogel über den Attraktionen hinweg zu gleiten. Zudem konnten unsere Taucher*innen auch noch Erfahrungstauchgänge für ihre anstehende Prüfung sammeln.

Alles in allem haben wir also die Winterpause beim Tauchen sehr erfolgreich verkürzen können.

Überraschung unter Wasser

In der letzten Trainingsstunde vor Weihnachten gab es eine schöne Überraschung für unseren Tauchernachwuchs. Der Weihnachtsmann war da und er kann sogar tauchen. Wie toll ist das denn. Natürlich hat er auch was Leckeres mitgebracht. Schokolade und Nüsse befanden sich wasserdicht verpackt in seinem Jutebeutel und wurden unter Wasser verteilt. Was für eine Freude für die Taucherkids.

Im Anschluss gabe es noch Kinderpunsch und Plätzchen. Das war ein gelungener Ausklang in einem turbulenten Jahr.

Tauchen lernen in Langenfeld

Tauchen lernen in Langenfeld

Habt ihr nicht immer schon den Wunsch gehabt, einmal die Unterwasserwelt kennenzulernen? Wir bieten euch die Möglichkeit, den Traum im nächsten Jahr zu erfüllen.

Am 10. Januar 2022 startet unser nächster Tauchkurs für Jugendliche und Erwachsene.

Kursziel ist die German Diver Licence (GDL) * des Verbandes deutscher Sporttaucher (VDST). Dies entspricht dem internationalen Tauchsportabzeichen CMAS *.

Nähere Informationen zu dem Kurs und die Kontaktadresse für die Anmeldung findet ihr in der Ausschreibung.

Kaskade installiert

Kaskade installiert

Seit dieser Woche verfügen wir über eine an den Kompressor angeschlossene Kaskade. Damit stehen zukünftig vier 50-ltr. Speicherflaschen bereit, mit denen es problemlos möglich sein wird, diverse Tauchflaschen in kürzester Zeit zu befüllen. Der Kompressor wird im Bedarfsfall automatisiert die Speicherflaschen autark nachfüllen. Lange Füllzeiten sind damit passè.

Wegen der baulichen Veränderung ist es notwendig, dass jeder vor Nutzung der Anlage eine Einweisung erhält. Dementsprechend wurden alle Zugangsberechtigungen zurückgesetzt. Die Einweisung wird durch Axel und (bis zum Ende des Jahres) von Raphael vorgenommen.

Außerdem haben wir von dem zweckgebundenen Zuschuss des Landessportbundes drei neue Anzüge der Marke Mares Flexa Therm sowie eine Eisweste mit Kopfhaube erworben. Durch die Erweiterung der Leihausrüstung werden wir unseren Ausrüstungsstand weiter verbessern können.