Unterwasserrugby in der 1. Bundesliga

Der SV Langenfeld begann die neue Saison – als zweitplatzierter Aufsteiger der 2. Liga – gegen einen der stärksten Gegner der 1. Bundesliga West, den SV Rheine. Am 21.10. unterlag man im heimischen Becken in einem fairen Spiel mit einem klaren 0:24.

Mehr Erfolg hatten die Rheinländer in ihrem zweiten Match. Am Abend des 13.11. ging es zu einem alten Bekannten aus der 2. Liga, dem TSA Sterkrade. Mit 11 Spielern war der SV Langenfeld für seine Verhältnisse personell sehr stark besetzt und auf eine Partie auf Augenhöhe vorbereitet. Die Spielanteile waren dann wie erwartet sehr ausgeglichen, allerdings konnten die Langenfelder durch schnelle Vorstöße immer wieder gefährlich nah an den gegnerischen Korb gelangen und Tore erzielen. Endstand war 5:0.

 

Termine,Termine,Termine

Termine,Termine,Termine

Wir erinnern nochmals an den Termin für unsere Mitgliederversammlung:
Fr., 26. August, 19:30 im Vereinsheim. Herzliche Einladung dazu!

Am darauf folgenden Samstag freuen wir uns, den Kindertriathlon der Stadt Langenfeld zu unterstützen! Wer noch nicht dabei ist, kann sich noch bis zum 19.08. hier anmelden.

Der Erwachsenschwimmkurs wird nicht wie geplant im August starten, sondern erst im September. Weitere Informationen erfolgen durch die Abteilungsleitung.

Pfungstädter Bierpokal

In der vorletzten Juliwoche war es so weit! Im Unterwasserrugby fand der 36. Pfungstädter Bierpokal statt.

Fünf Spieler das SV Langenfeld gingen in einem Mixed-Team an den Start. Für unseren Oliver war es das erste Turnier und es wurde direkt zu einem vollen Erfolg. Bei 26 °C und Sonne hatten wir die besten Voraussetzungen für ein Freibad-Turnier.

Kaum angekommen begannen auch schon die Dschungel-Spiele. Wortwörtlich. Eine der Pumpen im Bad war defekt und im Springerbecken, wo wir spielen, hatten sich die Algen auf dem Boden angesammelt. Sie verschlechterten die Sicht so stark, dass man den Ball in der Mitte des Spielfeldes nicht erkennen konnte – geschweige denn den gegnerischen Korb. So starteten dann die Ninja- und Anschleich-Manöver. Trotz diesen eher ungewöhnlichen Verhältnissen holten wir uns am ersten Tag drei Siege und kassierten nur zwei Niederlagen.

Dann entschied unser Mannschaftskapitän, dass wir uns Schrubber organisieren und noch etwas mehr Sport machen. Mit drei weiteren Mannschaften und gut zwanzig Schrubbern machten wir uns an die Arbeit und säuberten das Becken in der Hoffnung, dass man am nächsten Tag mehr sehen könnte.

Ein gemütlicher und sehr leckerer Grillabend folgte, bevor es auf die Tanzfläche ging.

Am nächsten Tag ging es dann weiter. Das Spielsystem war etwas ungewöhnlich, sodass wir als dritter der Zwischenrunde gegen den Zweiten spielten. Für den Verlierer ging es danach maximal noch um Platz fünf.
Wir lieferten uns ein sehr enges und spannendes Spiel gegen Freiburg und verloren ganz knapp in den letzten Minuten mit 0:2. Danach war bei uns dann die Luft raus, sodass wir auch im letzten Spiel unterlagen und so statt auf dem dritten auf den letzten Platz landeten. Allerdings wurden wir von allen gefeiert, da wir in der Tat für eine bessere Sicht im Bad gesorgt hatten. Unsere heroische Putzaktion wurde mit Bier vom Turniersieger belohnt.

Das gemeinsame Team-Rutschen zum Turnierabschluss durfte natürlich auch nicht fehlen.
Und so kam ein sehr schönes Wochenende zum Ende und man machte sich auf den Heimweg.

Reduzierung der Wassertemperatur

Reduzierung der Wassertemperatur

Vor dem Hintergrund der schwierigen Energieversorgungssituation hat die SGL als Betreiberin übereinstimmend mit der Stadtentwicklungsgesellschaft als Besitzerin des Langenfelder Stadtbades entschieden, die Gasverbräuche zu reduzieren. In Anbetracht der aktuellen politischen wie auch klimatischen Lage erscheint dies vertretbar und angezeigt.

Konkret bedeutet dies, dass die Wassertemperatur im Schwimmerbecken (Hallenbad) um 2°C herabgesetzt wird. Parallel hierzu wird auch die Raumlufttemperatur um 2°C gesenkt. Das Wasser im großen Becken hat danach eine Temperatur von 26°C, die der Raumlufttemperatur beträgt 28°C.

Das Lehrschwimmbecken ist hiervon nicht betroffen.

UWRler erfolgreich gestartet

Nach fast zwei Jahren fand am vergangenen Sonntag der erste Spieltag der 2. Bundesliga West im Unterwasserrugby statt. Nach einer abgebrochenen und einer nicht gestarteten Saison im letzten Jahr, konnten jetzt unter 2G-Bedingungen wieder erste Spiele stattfinden. Ausrichter der Ligarunde war der SV Langenfeld.

Für die ersatzgeschwächten Gastgeber ging es vor allem darum nach der langen Corona-Pause wieder als Team zusammen zu finden. So war für den SVL der erste Gegner des Tages Sterkrade – eine Mannschaft die erfolgreiche Jugendarbeit mit Erfahrung kombiniert. In einer spannenden Partie konnte sich Langenfeld am Ende 4:3 durchsetzen.

Am Mittag ging es ins Spiel gegen Münster. Die Gäste konnten mit ihrem starken Forechecking die Langenfelder immer wieder an den eigenen Korb drücken und früh in Führung gehen. Der SVL konnten jedoch nach einigen Entlastungsangriffen noch vor der Pause den Ausgleichstreffer erzielen. In der zweiten Halbzeit war den Langenfeldern die Erschöpfung anzumerken. So spielte nur noch Münster und erhöhte schnell auf 2:1. Den Langenfeldern gelang allerdings kurz darauf ein Konter, der den erneuten Ausgleich brachte. Dank einer engagierten Abwehrleistung konnte der Gastgeber das Unentschieden dann über die Zeit retten.

Zum Abschluss des Spieltages stand für die Langenfelder das Spiel gegen sie zweite Mannschaft des SV Rheine Unterwasserrugby auf dem Plan. Gegen das junge Team mit vielen unerfahrenen Spielern gelang dem SVL ein 10:1-Sieg.

Insgesamt war der Spieltag für die Langenfelder ein voller Erfolg. Es gelang nicht nur sich für die kommenden Spieltage einzuspielen, auch die zwei Debütanten fügten sich von Anfang an ins Team ein und übertrafen alle Erwartungen.

UWR-Turnier Melusina Cup

UWR-Turnier Melusina Cup

Nach zwei Jahren ging es am Wochenende vom 9./10.10. wieder los. Die Turniere sind zurück und bis auf einige Corona-Vorgaben lief alles wie vor den Lockdowns. Im Team „Des Captains wilde Meute“ waren auch ein paar Langenfelder mit an Bord. Über zwei Tage ging das Turnier in Luxemburg auf dem die Mixed-Mannschaft aus Deutschland gegen andere internationale Teams antrat.

Auch die Feier am Samstagabend durfte nicht fehlen und es war sehr schön, alle Leute wieder zu sehen, die man seit knapp zwei oder mehr Jahren nicht gesehen hatte. Mit vielen blauen Flecken aber einem breiten Grinsen im Gesicht ging es dann am Sonntag zurück in die Heimat, nachdem der sechste Platz ergattert wurde.

geänderte Wasserzeiten

geänderte Wasserzeiten

Liebe Vereinsmitglieder und Interessierte,

ab dem 18. August (Ende der Sommerferien) steht den Vereinen das Hallenbad für die Schwimmausbildung und das Training wieder zur Verfügung. Dabei ist die Gruppengröße in Abhängigkeit von der Wasserfläche bzw. von der Anzahl der Umkleiden festzulegen.

Im gesamten Hallenbad ist daher die maximale Gruppengröße auf 55 Personen pro Zeiteinheit begrenzt. Trainer und Übungsleiter zählen nicht zu dieser Gruppe, sie sollten auf ein Minimum beschränkt werden.

Maximale Nutzer:
  40 Nutzer Schwimmerbecken
  15 Nutzer Lehrschwimmbecken

Dabei sind die von Schwimmbadbetreiber veröffentlichen Corona-Regeln einzuhalten (Anlage).

Folgende weiteren Rahmenbedingungen haben wir bei der Erarbeitung der Belegungspläne für das Freibad und für die Halle berücksichtigt

  • Das Freibad steht uns bis zum Ende der Freibadsaison (Ende September) weiterhin zu den bisherigen Zeiten zur Verfügung.
  • Der Halle wird für den öffentlichen Badebetrieb erst nach dem Ende der Freibadsaison freigegeben (Ende September).
  • Die Master Schwimmer und UWRs trainieren weiterhin im Freibad, die Taucher im See.
  • In der Halle trainieren alle TGs, Montagsgruppen, Taucher-Kids und die Schwimmausbildung Breitensport.
  • Unser Partnerverein, der Schwimmverein Leichlingen, hat uns um Nachbarschaftshilfe gebeten. Nach der Starkregenkatastrophe steht ihnen das örtliche Hallenbad bis auf ungewisse Zeit nicht zur Verfügung. Wir ermöglichen den Leichlingern bei uns an verschiedenen Stellen mitzutrainieren.

Daraus ergeben sich die auf der CoronaNews aktualisierten Belegungszeiten.

Viele Grüße und bleibt gesund
Klaus-Dieter Paehlike
1. Vorsitzender Schwimmverein Langenfeld 1912 e.V.

Training startet eingeschränkt

Training startet eingeschränkt

Update 22. Juni

Die Wiederaufnahme des Aquafitness-Angebots ist für Oktober 2021 geplant.


Update 14. Juni

Das Land NRW und auch der Kreis Mettmann befinden sich nunmehr in der Inzidenzstufe 1. Diese erlaubt weitere Lockerungen im Sport.

Für unserer Schwimmtraining bedeutet dies, dass seit dem heutigen Tage ein Negativtestnachweis entbehrlich ist.


Update 08. Juni

Ab Mittwoch den 9. Juni öffnet das Freibad und unser Trainingsbetrieb kann wieder starten. Es gibt im Augenblick nur noch zwei Einschränkungen:

  • Das Nichtschwimmerbecken wird erst im Laufe der 24. Kalenderwoche frei gegeben. Der genaue Termin hierfür steht noch nicht fest.
  • Bis einschließlich 11. Juni können die Vereine das Bad erst ab 19:45 nutzen (Wasserzeit von 20:00 bis 21:00 Uhr).

3. Juni

Die derzeitigen Inzidenzzahlen lassen es endlich zu, unseren Trainingsbetrieb wiederaufzunehmen. Ab der 23. Kalenderwoche (irgendwann zwischen dem 7. und dem 11. Juni) werden wir wieder das Freibad nutzen können. Bei einem gemeinsamen Gespräch mit dem Badbetreiber (SGL), DLRG, BSG, Kanuten und dem Schwimmverein am 1. Juni wurden folgende Rahmenbedingungen beschlossen:

Öffentlicher Badebetrieb endet in der Woche (montags bis freitags) um 19:00 Uhr; anschließend wird das Bad gereinigt.

  • Vereine können das Bad ab 19:15 nutzen (montags bis freitags)
  • Wasserzeiten aller Vereine von 19:30 bis 21:00 Uhr
  • ab 20:00 Uhr besteht keine Möglichkeit mehr Umkleiden, Duschen oder Toiletten zu benutzen
  • um 21:15 Uhr müssen alle Besucher das Schwimmbadgelände verlassen haben
  • Hygieneregeln: geimpft, getestet (maximal 48h, keine Selbsttests) oder genesen.
    Dies muss zwingend nachgewiesen werden. Ohne diesen Nachweis darf das Bad nicht betreten werden. Die zuständigen Trainer/Übungsleiter führen entsprechende Listen.

Dem SVL (und den anderen Vereinen) stehen die verschiedenen Becken an ganz bestimmten Tagen zur Verfügung. Nur jeweils ein Verein kann ein bestimmtes
Becken zu den angegebenen Zeiten nutzen.

Die uns zur Verfügung stehenden Zeiten entnehmt ihr bitte unserer gesonderten Corona-News-Seite. Die dort angegebene Nutzung ist derzeit noch vorläufig (Stand 2. Juni) und kann sich jederzeit ändern. Genauere Information erhaltet Ihr bei den Abteilungsleitern und Trainern.

Das Hallenbad steht den Vereinen vorerst nicht zur Verfügung.

Im Rahmen einer konzertierten Aktion (Schwimmverein, DLRG und SGL mit Unterstützung der Stadt Langenfeld und des Stadtsportverbandes) werden in den Sommerferien knapp 20 Nichtschwimmerintensivkurse exklusiv für Schulkinder angeboten (mit jeweils 12 Terminen, Details folgen).