Tausch der Sammelumkleiden im Bad

Ab kommenden Montag, 06.05.2024, werden aus organisatorischen Gründen die Sammelumkleiden Jungen/Mädchen im Hallenbad getauscht.

Beachtet diese Änderung.

 

Grundschulwettkampf 2024

Jeder Teilnehmer ein Gewinner!

Eigentlich könnte man den Text des Grundschulwettkampfes aus dem vergangenen Jahr kopieren und den Tag damit abhaken. Schließlich wird man dieser besonderen Veranstaltung aber nicht gerecht. Dem Langenfelder Schwimmverein kommt jedes Jahr die Ehre zuteil im Auftrag der Stadt einen Wettkampf auszutragen, der die Grundschüler zu einzelnen Wettkampfstrecken auffordert, gegeneinander anzutreten. Dieser Aufforderung sind in den vergangenen Jahren zumeist sieben der zehn Grundschulen in Langenfeld nachgekommen: Wiescheid, Richrath-Mitte, Peter-Härtling, Paulus, Götscher Weg, Don-Bosco, Christopherus. Schließlich könnte man meinen, dass dies zu den Pflichten der jeweiligen Schülerinnen und Schüler, aber auch dessen Lehrpersonal dazugehört und es abgehandelt wird. Aber, wenn man hautnah mit dabei ist, erlebt man etwas ganz anderes. Hier wird man dem Schwimmsport auf diesem Niveau vollkommen gerecht!

Leidenschaftlich kämpfen die Kinder im Wasser um Zeiten, Medaillen und Pokale. Es herrscht auch durch die Unterstützung der Eltern eine höchstdisziplinierte und engagierte Stimmung in der brechend vollen Schwimmhalle des Stadtbades. Die Motivation ist auf einem Höhepunkt, der sich in jedem einzelnen Wettkampf durch aufopferndes Anfeuern Ihresgleichen aufwiegelt. Es geht richtig um etwas. In jedem Zug durch das Wasser entlädt sich die Energie der heranwachsenden Talente, die vorher durch die Lehrer sorgfältig ausgewählt wurden und dann in Folge bei diesem Event darum kämpfen, als erstes anschlagen zu können.

Und im Hintergrund läuft die Maschinerie eines vollumfänglich funktionierenden Vereins, das heißt, die eines Zusammenschlusses unterschiedlicher Menschen, die ein gemeinsames Ziel verfolgen, den Erfolg für die Kinder und das glückliche Gefühl nach einer solchen Veranstaltung. In der Vorbereitung wurden zahlreiche Kuchen gebacken, das Buffet vorbereitet und organisiert, Meldungen entgegengenommen, ausgefeilscht und verteilt. Bei der Veranstaltung selbst herrscht hohe Konzentration beim Nehmen von Zeiten, dem Zutragen der Ergebnisse zur Auswertung, der Verleihung jeder einzelnen Medaille, beim Umschlagen der Anzeige, bei der Hinleitung zu den Staffelwettkämpfen, bei jedem Pfiff und Signal zum Start (…), routiniert und hochmotiviert, jeder mit einer wichtigen Aufgabe in einer verantwortungsvollen Rolle zum Gelingen dieser Veranstaltung. Hammer!

Am Ende der diesjährigen Veranstaltung hat das Team der Gemeinschaftsgrundschule am Götscher Weg gewonnen. Der große Jubel hat sich nicht nur am Beckenrand abgespielt. Die große Anspannung hat auch die Lehrer noch einmal mit voller Bekleidung ins Wasser geführt: Zeichen der großen Leidenschaft für diesen Wettkampf und den gemeinsamen Geist für den Wanderpokal. Doch eigentlich ist der schlussendlich nur Nebensache, denn jeder Teilnehmer hat dabei etwas mitgenommen, sich der Herausforderung zu stellen, gemeinsam für eine Mannschaft anzutreten und das Beste zu geben; nicht als Individualist zu starten, sondern sich als Team zu präsentieren. Gerade dann merkt man, was der gemeinsame Sport doch bewegen kann und gelangt zu einem Ursprung des Wettkampfes. Toll!

Danke an alle Unterstützer, Teilnehmer, Lehrer, das Stadtbadteam und den Glauben an das gemeinschaftlich Gute, denn da war es. Wer es verpasst haben sollte, dem ist zu empfehlen, im nächsten Jahr dringend daran teilzunehmen und es zu unterstützen.

NRW-Meisterschaften: drei Masters mit Treppchenplatz belohnt

Ein kleines SVL-Team bestehend aus zwei Frauen und einem Mann fischte am 2./3. März auf den NRW-Meisterschaften der Masters drei Medaillen aus dem Düsseldorfer Rheinbad. Als erste stellte sich Kerren Drews (AK40) den langen Strecken und räumte trotz lädierter Schulter in 06:42,37 min über 400m Freistil noch Bronze ab.

Gerd Kahlert absolvierte 400m Lagen in einer Zeit von 07:55,54 min und erreichte bei starker Konkurrenz in seiner AK 60 damit ebenfalls Bronze.

Ulrike Rader durfte sich anschließend nach 400m Lagen in 07:58,44 min in ihrer AK 45 über Platz 1 und somit den Titel “NRW-Meisterin“ freuen. Über die stark besetzte Strecke 200m Rücken erreichte sie in 03:36,80 min  – nur 11/100 hinter ihrer nächsten Konkurrentin – Platz 5.

2024-03-02-NRW-Masters-Protokoll

Herzlichen Glückwunsch, Lina!

Durchhalten, durchbeißen und mit gesundem Ehrgeiz die sportlichen Ziele verfolgen.

Am vergangenen Wochenende kämpfte sich unsere Schwimmerin Lina Pabel durch das Wasser des Rheinbades in Düsseldorf. Es standen die NRW-Meisterschaften für die langen Strecken statt. Lina qualifizierte sich auf allen Strecken und schwamm um Titel und Medaillen. Generell ist es bereits schwierig die Qualifikationszeiten zu erreichen, außerdem ist es ein großer Schritt. Der Jahrgang 2012 kann bei den NRW-Meisterschaften das erste Mal teilnehmen. Lina hat hier deutlich unter Beweis gestellt, dass sie dem Ganzen durchaus gewachsen ist. Am Samstag begann sie auf der 400m Lagen-Strecke und erreichte mit 6:05,71 den vierten Platz. Noch zwei Wochen zuvor schwamm sie die gleiche Strecke und verbesserte sich noch einmal um 4,2 Sekunden. Ihre beachtlichen Leistungen setzte sie im Rennen der 800m Freistil fort, erreichte hier neben der starken Konkurrenz aus ganz Nordrhein-Westfalen das Ziel innerhalb von 11:07,60. Auch hierin verbesserte sie ihre Leistung um über 6 Sekunden im Gegensatz zum Wettkampf zwei Wochen zuvor.

Abschließend schwamm sie in einem kräftezehrenden und anspruchsvollen Wettkampf am Sonntag auf der Strecke der 1500m bis zum Zielanschlag in 21:26,56. Noch im Januar war sie diese Strecke um 20 Sekunden langsamer geschwommen. In einem spannenden Finale konnte sie sich hierbei durchsetzen und den zweiten Platz in ihrem Jahrgang auf der Ebene in NRW erreichen. Die besondere Disziplin und der Kampfgeist sind vorbildlich.

Herzlichen Glückwunsch, Lina!

 

 

Ältestenrat, Mitgliederversammlung, Wahlen

Ab sofort ist unser Ältestenrat unter dieser E-Mail-Adresse zu erreichen: Aeltestenrat@sv-langenfeld.de

Wie ihr alle wisst, findet unsere Mitgliederversammlung am 15. März 2024 um 19:30 Uhr im Vereinsheim statt. Es liegt ein Antrag vor, dass auf der Mitgliederversammlung die Mitglieder des Ältestenrats neu gewählt werden sollen, unter anderem, weil mittlerweile die laut Satzung geforderte Anzahl von fünf Mitgliedern nicht mehr erreicht wird.

Überlegt einmal, ob ihr nicht für dieses Amt kandidieren möchtet.
Anders als der Name vermuten lässt, ist der Ältestenrat nicht ein Gremium, dass die ältesten Mitglieder des Vereins zusammenfasst, sondern vielmehr das laut  Satzung anzurufende Entscheidungsgremium, wenn Entscheidungen hinterfragt werden oder überprüft werden sollen . Also: jeder, ganz unabhängig von seinem Lebensalter, kann hier kandidieren!

DM Lange Strecken

Von Christel Schreiber

Die Konkurrenz bei den 38. Int. Deutschen Langstrecken-Meisterschaften der Master-Schwimmer war riesig für die Starter des Schwimm-Vereins Langenfeld (SVL). Für den Schwimm-Verein Solingen war es eine große Herausforderung: 990 Einzel- und 82 Staffelmeldungen wurden  abgegeben.

  • Maike Pawlik AK 40 wurde Dritte über 1500 m Freistil, 23:40,02
  • Maren Hermeier AK 40 über 400 m Lagen, 6:56,57 ebenfalls Dritte
  • Christel Schreiber AK 80 über 400 m Freistil, 9:25,16 wurde Erste
  • Staffel 4 x 200 m Freistil mix AK 181, 11:24,70, Platz 4
    in der Besetzung Ingolf Seibert, Antje Krayer, Maren Hermeier, Fabian Mersch

ProtokollDMSolingen2024

Anstehende Sanierung des Lehrschwimmbeckens

Beeinträchtigung des Schwimmkursbetriebs

Die für das kommende Jahr vorgesehene Sanierung des Lehrschwimmbeckens soll nach Auskunft der Stadtverwaltung Langenfeld -Referat Schule und Sport- erst im Juni beginnen und etwa vier Monate in Anspruch nehmen. Dementsprechend können Übungsstunden zum Schwimmenlernen nahezu ohne Einschränkung geplant werden.

Bei regelgerechtem Start des neuen Kurses am 22.Jan können entgegen der ursprünglichen Annahme sogar fünfzehn (statt acht) Übungseinheiten angeboten werden. Die Teilnahmegebühr beträgt demnach 80,00 €.

Die Teilnahme ist Kindern aus dem laufenden Kurs sowie Kindern von der Warteliste vorbehalten.

  • Kursstart : 22.01.2024 (15 ÜE)
    • Jan:  22.01. | 29.01.
    • Feb:  05.02. | 19.02. | 26.02.
    • Mrz:  04.03. | 11.03. | 18.03.
    • Apr:  08.04. | 15.04. | 22.04. | 29.04.
    • Mai:  06.05. | 13.05. | 27.05.
  • Kursgebühr :  80,00 €

Vereinsmeisterschaften 2023

Die diesjährigen Vereinsmeisterschaften reihen sich in eine lange Tradition unseres Vereins ein. Im vergangenen Jahr erstmals, in diesem Jahr erneut, luden wir die Leichlinger Schwimmer ein, um gemeinsam zum Jahresendspurt offizielle Zeiten einzuschwimmen. Schließlich fanden am Samstag die langen Strecken (400F, 800F und 1500F) statt, am Sonntag das weitere Programm.

In diesem Jahr nahmen 83 Schwimmerinnen und Schwimmer aus allen Teams des Vereins teil, also Teilnehmer mit einer Altersspanne von über 50 Jahren, sportlich interessiert an Höchstleistungen. Mit dem Einsatz der vielen Kampfrichter konnten wir einen reibungslosen Ablauf garantieren, sodass zahlreiche Bestzeiten geschwommen werden konnten.

Im Laufe der Jahre hat sich die Teilnehmerzahl immer weiter erhöht und auch die Ansprüche sind größer geworden, sodass auch die Veranstaltung für das nächste Jahr mit dem 14./15. Dezember klar terminiert ist.

Das Protokoll gibt es hier

Trainingslager Saarbrücken

Nachdem am Mittwochmittag alle Schwimmerinnen und Schwimmer, Trainer und Betreuer die Herrmann Neuberger Sportschule erreicht und ihre Doppelzimmer bezogen hatten, starteten wir direkt mit einer Teambesprechung. Wir analysierten Videoaufnahmen von uns und schauten uns Videos von Topschwimmern an, um uns mit dem Idealzustand zu Vergleichen und unsere Ziele zu definieren.

Nach einem ersten Trockentraining und Abendessen ging es erstmalig ins Saarbrücker Wasser. Das Bad, welches über acht 50m Bahnen verfügt, bot uns ideale Trainingsbedingungen und ausreichend Platz für alle Schwimmer. Unser Training war auf die Verbesserung der Technik ausgerichtet und diente als Vorbereitung für die Bezirks- und NRW-Meisterschaften. Der Tag endete mit Videoanalysen in Kleingruppen.

Die folgenden Tage starteten wir um 7:00 Uhr mit dem Frühstück um danach die erste Wassereinheit gestärkt starten zu können. Nach dem Mittagessen folgten weitere Videoanalysen und ein intensives Trockentraining in der Judohalle. Nachmittags blieb vor dem Abendessen noch Zeit für Freizeitaktivitäten. Zum Beispiel Tischtennis spielen oder den Tierpark besuchen.

Der Abend endete stets mit einer weiteren Wassereinheit. Am Sonntag machten sich alle Schwimmerinnen und Schwimmer nach dem Mittagessen auf den Weg nach Hause. Sicherlich ist der ein oder andere im Auto eingeschlafen.

Verbandskurzbahnmeisterschaften

Die diesjährigen Verbandskurzbahnmeisterschaften in der Schwimmoper zu Wuppertal verliefen besonders erfolgreich für zahlreiche Schwimmerinnen und Schwimmer aus unseren Reihen. Insgesamt nahmen 28 davon teil. Sie hatten sich zuvor bei den einzelnen Wettkämpfen über das Erreichen von Pflichtzeiten für diesen Wettkampf qualifiziert.

Schließlich kam es zu 147 Starts, bei denen 6mal ein Verbandsmeister aus Langenfeld gekürt werden konnte, 8mal ein Verbandsvizemeister und 7mal eine dritte Platzierung der Schwimmleistung schlussfolgerte. Zur Vollständigkeit auch der jeweils undankbar, dennoch aber nennenswerte vierte Platz. Nachdem die Belohnungen für die Leistungen für das fleißige Training im Rahmen der Schwimmoper entgegengenommen wurden, richtete sich der Blick bereits auf die nächsten Ziele, denn schließlich geht es alsbald weiter auf NRW-Ebene und die einzelnen Zeiten zu halten und den ein oder anderen Vereinsrekord zu kitzeln.

Die einzelnen Gewinner im Überblick:

Verbandsmeister2023

2x Lina Pabel (2012), 100m Schmetterling, 1:20,89 und 200 m Schmetterling, 3:04,35

2x Julian Moll (2012), 50m Brust, 0:42,01 und 200 m Brust, 3:19,40

Emma Herbertz (2010), 100 m Freistil, 1:02,70 (Vereinsrekord liegt bei 01:02,61)

Gaetano Lupisella (2011), 50 m Freistil, 0:30,99

 

Vizeverbandsmeister 2023

3x Kilian Kamnik (2010), 100 m Lagen, 1:12,35 und 50 m Rücken, 0:33,56 und 200 m Lagen, 2:34,95

2x Eric Darul (2010), 200 m Brust, 2:58,77 und 100 m Brust, 1:22,14

Emma Herbertz (2010), 50 m Schmetterling, 0:32,11

Gaetano Lupisella (2011), 50 m Schmetterling, 0:35,49

Julian Moll (2012), 100 m Brust, 1:31,03

 

Dritter Platz

2x Emma Herbertz (2010), 50 m Freistil, 0:29,56 und 200 m Freistil, 2:20,49

2x Mathis Menze (2011), 100 m Rücken, 1:19,76 und 50 m Schmetterling, 0:35,75

Victoria Rahn (2010), 50 m Schmetterling, 0:33,40

Jannik Steffens (2004), 100 m Lagen, 1:01,48 (neuer Vereinsrekord)

Lalith Tilak (2012), 200 m Rücken, 3:09,35

 

Vierter Platz

2x Victoria Rahn (2010), 100 m Schmetterling, 1:20,05 und 200 m Schmetterling, 2:54,39

2x Kilian Kamnik (2010), 100 m Freistil, 1:02,94 und 200 m Rücken, 2:40,29

Eric Darul (2010), 50 m Brust, 0:38,26

Emmy von Privaloff (2011), 200 m Rücken, 2:50,98

Mathis Menze (2011), 50 m Rücken, 0:35,10 und 200 m Rücken, 2:49,24

Paul Bischoff (2006), 200 m Rücken, 2:29,35

Julian Moll (2012), 200 m Lagen, 3:07,02

Emma Herbertz (2010), 100 m Lagen, 1:15,10